Unternehmer

13 09, 2017

Geringwertige Wirtschaftsgüter ab 2018

2017-09-13T17:26:07+02:00Mittwoch, 13. September 2017|Kategorien: Allgemein, Rechnungswesen, Unternehmer|Tags: , , |0 Kommentare

Geringwertige Wirtschaftsgüter bis 800 Euro Denken Sie aktuell über kleinere Investitionen für Ihren Betrieb nach? Beachten Sie bitte dass der Grenzwert für geringwertige Wirtschaftsgüter ab 2018 auf 800 Euro angehoben wird. Bis zum 31.12.2017 können Aufwendungen für Wirtschaftsgüter nur dann sofort abgeschrieben werden, wenn diese maximal 410 Euro kosten. Details zu den steuerlichen Auswirkungen Ihrer [...]

22 05, 2017

Erleichterungen bei Kleinbetragsrechnungen bis 250 Euro

2017-05-22T16:56:37+02:00Montag, 22. Mai 2017|Kategorien: Allgemein, Rechnungswesen, Unternehmer|Tags: , |0 Kommentare

Die lang erhoffte Erhöhung der Grenze für umsatzsteuerliche Kleinbetragsrechnungen ist da!   Grenze für Kleinbetragsrechnung liegt nun bei 250,00 € Durch das am 12.05.2017 vom Bundesrat verabschiedete Bürokratieentlastungsgesetz II hebt der Gesetzgeber die Grenze für Kleinbetragsrechnungen gem. § 33 UStDV von 150,00 € auf 250,00 € an. Rückwirkend zum 01.01.2017 wurde die Grenze für Kleinbetragsrechnungen [...]

22 11, 2016

Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung

2016-11-22T10:44:16+01:00Dienstag, 22. November 2016|Kategorien: Allgemein, Einkommensteuer, Unternehmer, Urteile|Tags: , |0 Kommentare

Positive Nachrichten vom Europäischen Gerichtshof Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung Der Gerichtshof der Europäischen Union hat entschieden, dass die Ergänzung einer unvollständigen Rechnung zurück wirkt. Der Vorsteuerabzug aus der ursprünglichen Rechnung bleibt erhalten. Dieses Urteil widerspricht dem deutschen Recht, das eine solche Rückwirkung nicht anerkennt. In dem entschiedenen Fall ging es konkret um die Ergänzung der ursprünglich ausgestellten Rechnung um [...]

10 07, 2015

Neuregelung der Erbschaftsteuer

2015-07-10T08:24:59+02:00Freitag, 10. Juli 2015|Kategorien: Allgemein, Erbschaft- und Schenkung, Unternehmer|Tags: , , , , |0 Kommentare

Das Bundeskabinett hat am 8. Juli 2015 den Gesetzentwurf zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts beschlossen. Auch in Zukunft wird es grundsätzlich die Möglichkeit geben bei der Übertragung von Betrieben durch Erbschaft oder Schenkung das begünstigte Vermögen zu 85% (fünf Jahre Behaltefrist) oder ggf. sogar zu 100% (sieben Jahre Behaltefrist) [...]

15 06, 2015

Investitionsabzugsbetrag kann im Folgejahr aufgestockt werden

2015-06-15T15:17:58+02:00Montag, 15. Juni 2015|Kategorien: Allgemein, Investitionsabzugsbetrag, Unternehmer, Urteile|Tags: , |0 Kommentare

Neues Urteil vom Bundesfinanzhof zum Investitionsabzugsbetrag [one_third spacing="yes" last="no"] Links zum Thema: Gesetzestext "Investitionsabzugsbetrag" Urteil des Bundesfinanzhof zur Aufstockung des Investitionsabzugsbetrags [/one_third] [two_third spacing="yes" last="yes"] Ist eine bestimmte Betriebsgröße nicht überschritten, eine Investitionsabsicht vorhanden und macht der Unternehmer Angaben zum begünstigten Wirtschaftsgut, kann er für die künftige Anschaffung oder Herstellung eines abnutzbaren beweglichen Wirtschaftsguts des [...]

8 06, 2015

Möglichkeit des Zugriffs auf Kassendaten eines Einzelunternehmens im Rahmen einer Betriebsprüfung

2015-06-09T18:14:53+02:00Montag, 8. Juni 2015|Kategorien: Unternehmer|Tags: , , |0 Kommentare

Eine Apotheke war buchführungspflichtig und verwendete ein speziell für Apotheken entwickeltes PC-gestütztes Erlöserfassungssystem mit integrierter Warenwirtschaftsverwaltung. Ihre Tageseinnahmen wurden über modulare PC-Registrierkassen erfasst, dann durch Tagesendsummenbons ausgewertet und als Summe in ein manuell geführtes Kassenbuch eingetragen. Anlässlich einer Betriebsprüfung verweigerte die Apotheke der Finanzbehörde den Datenzugriff auf ihre Warenverkäufe mit der Begründung, sie sei nicht [...]

18 05, 2015

Fahrten zwischen Wohnung und ständig wechselnden Betriebsstätten bei Selbstständigen

2015-05-18T17:03:48+02:00Montag, 18. Mai 2015|Kategorien: Unternehmer|Tags: , |0 Kommentare

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Fahrtkosten eines Selbstständigen zu ständig wechselnden Betriebsstätten, denen keine besondere zentrale Bedeutung zukommt, mit den tatsächlichen Kosten und nicht nur mit der Entfernungspauschale abzugsfähig sind. Eine freiberuflich tätige Musiklehrerin gab in mehreren Schulen und Kindergärten Musikunterricht. Sie machte die Fahrtkosten für ihr privates Auto als Betriebsausgaben geltend und setzte [...]